Eine Essenz

Hitler konnte sich tatsächlich als Künstler verstehen, der mit erprobten Gestaltungsformen des Bildenden Künstlers nun den sozialen Körper, die Gesellschaft formte, und das heißt, auf angeblich wenige Formen verpflichtete. Diesem Arbeitspensum gegenüber erschienen die Methoden der sich selbst therapierenden Privatkünstler als historisch überwunden
Quelle

Genie und Wahnsinn – Therapie durch Kunst – Abschnitt in:

Die Re-Dekade – Kunst und Kultur der 80er Jahre

Die Re-Dekade

Buch · Erschienen: 1990 · Autor: Brock, Bazon

Hat diese Textstelle markiert:

Bitte melden Sie sich an, um Essenzen zu markieren oder zu bearbeiten.