Notice: Undefined offset: 0 in /homepages/4/d137566560/htdocs/akira/db.brock/www.bazonbrock.de/_templates/bazonbrock2018/class.AkiraBazonBrockTempl.php on line 1579

Notice: Trying to get property 'title' of non-object in /homepages/4/d137566560/htdocs/akira/db.brock/www.bazonbrock.de/_templates/bazonbrock2018/class.AkiraBazonBrockTempl.php on line 1579
Werkdetail Seite / Volltext | Bazon Brock

Buch Kürzeste Besucherschule d15 von Bazon Brock, Denker im Dienst der Polemosophie

Der Fluch der guten Tat. Kulturalismus erledigt die Kunst

Der deutsche Aberwitz zitiert gern eine altgriechische Weisheit: "Der Krieg ist der Vater aller Dinge!" Gemeint ist bei Heraklit aber nicht der Krieg, sondern das Streiten, das Polemisieren, das Pointieren von Behauptung und Gegenbehauptung. Polemosophie ist also augenöffnende Polemik. Wie weit die Deutschen von der griechischen Autorität entfernt sind, sieht man daran, dass von allen Halbgebildeten "Polemik" als abwertender Begriff gebraucht wird.

Erhältlich über: https://www.buchhandlung-walther-koenig.de/koenig2/index.php?mode=details&showcase=1&art=1639115

Vorabdruck (Auszüge) in der Süddeutschen Zeitung vom 1.07.2022: https://bazonbrock.de/werke/detail/?id=4000

Erschienen
18.07.2022

Verlag
Verlag der Buchhandlung Walther und Franz König

Erscheinungsort
Köln, Deutschland

ISBN
978-3-7533-0307-9

Umfang
32 S.

Inhaltsverzeichnis

Bazon Brock gab ein Interview im Deutschlandradio Kultur am 21.06.2022. Es wurde die echoreichste öffentliche Äußerung Brocks in 65 Arbeitsjahren.
(Transkript des Interviews zur Re-Fundamentalisierung der Kunst von Michael Köhler mit Bazon Brock, Deutschlandradio Kultur)

Als man den Rücktritt der documenta-Generaldirektorin Sabine Schormann beraunte, schrieb Bazon Brock ihr am 22.06.2022 einen Brief.
(Brief an Sabine Schormann)

Bazon liest sicherheitshalber noch einmal die Rezensionen zur documenta und kann nicht glauben, was er liest.(Jubeldeutsch und sündenstolz: HochZeit im Feuilleton zur d 15 – pars pro toto Tagesspiegel und FAZ)

Diesmal klappts!
Die Kulturen erobern die Macht über Künste und Wissenschaften zurück
(Artikel von Bazon Brock, zuerst veröffentlicht in: Kunstzeitung 1/2011)

Bazon verweist auf ein paar Grundvoraussetzungen für ein begründetes Sprechen und Urteilen zur Klärung von Fragen, die das documenta-Debakel aufwirft:

  • Techné und ars bedeuten nicht Kunst
  • Eurozentrismus, Diktate des Westens?
  • Mit Beelzebub den Teufel austreiben
  • Eurozentrismus, Diktate des Westens?

Welche Lösung des documenta-Schlamassels gibt es?

Musealisierung als Zivilisationsstrategie

siehe auch: