Radiobeitrag RBB Kulturradio

Die Debatte zur documenta 15 mit Natascha Freundel, Bazon Brock und Heinz Bude

Erschienen
07.07.2022, 19:00 Uhr

Station
RBB Kulturradio

Sendung
Der zweite Gedanke

Erscheinungsort
Berlin, Deutschland

DOCUMENTA 15: DAS ENDE DER KUNST, WIE WIR SIE KANNTEN?

"Wir müssen den Streit führen." Bazon Brock

Die Kunst ist tot. Es lebe die Kunst! Bazon Brock, "Künstler ohne Werk" und emeritierter Professor für Ästhetik, und der Soziologe Heinz Bude, Gründungsdirektor des Documenta Instituts, debattieren über Kunst und die Welt am Beispiel der umstrittenen Documenta Fifteen. Wo bleibt der Individualismus, wenn die Kunst Kollektiven überlassen wird? Wie sollten wir mit dem globalen Antisemitismus umgehen? Holt die Kunst bloß nach, was in Wissenschaft und Gesellschaft längst Alltag ist? Wird alles totalitär? Brock redet sich in Rage; Bude kontert kühl; die Moderation scheitert, vielleicht produktiv. "Kulturalismus verhindert jede Art von Vernunft", sagt Brock. Doch wie vernünftig ist diese Art der Polemik? Mit der hitzigsten Folge von "Der zweite Gedanke" verabschiedet sich die Redaktion in die Sommerpause.

Bude: "Es geht hier um zwei wirklich interessante Punkte, nämlich einerseits um die Frage, ob wir hier eine andere Kunstauffassung haben, die sich dezidiert -"

Brock: "In den Ländern gibt’s keinen Kunstbegriff!"

Bude: "Warten Sie mal. Das ist die eine Frage, die wir stellen müssen. Daher geht es sehr um die Frage der exemplarischen Subjektivität der künstlerischen Person."

Brock: "Das gibt es in den Ländern, Kulturen nicht! Die Kulturen sind hoch entwickelt. Die Chinesen, die Ägypter, die Griechen, die Römer, alle waren hochleistungsfähige Kulturen. Und trotzdem kannten sie den Begriff Kunst und Künstler nicht."

Bude: "So ist es."

Brock: "Na eben! Und da muss man das anerkennen und sagen: Donnerwetter, wir lernen jetzt aus dem Westen eine Position, die wir jetzt auch alle erreichen wollen."

  • DOCUMENTA 15: DAS ENDE DER KUNST, WIE WIR SIE KANNTEN?
    Die Debatte mit Natascha Freundel, Bazon Brock und Heinz Bude. RBB Kulturradio, Sendung: Der zweite Gedanke, 7.07.2022

siehe auch: