Notice: Undefined index: akira_privacy in /homepages/4/d137566560/htdocs/akira/_cms/_scripts/class.AkiraTemplate.php on line 493
Werkdetail Seite / Volltext | Bazon Brock

Diskussion Zukunftsforschung Stadt

Podiumsdiskussion im Rahmen der Abschlussveranstaltung für die Lautsprecherskulptur „ARENA-Finale“

Unter dem Programmpunkt „Zukunftsforschung Stadt“ Bazon Brock, Ina Weber, Sedlmeir und Beatrice Schuett Moumdjian im Gespräch mit Carsten Lisecki Denken und Argumentieren als Breitensport propagieren und mit Kurz-Statements und/oder in der Sofa-Runde u.a. Kunst im Öffentlichen Raum neu denken.

Die Diskussion findet in der Galerie Zwitschermaschine statt und wird live in die Skulptur „Arena – Finale“ übertragen.

„Der Öffentliche Raum hat das größte Potenzial, um Kultur, Lernen, Sport und Nachbarschaft zu verbinden. Die Kosten sind im Vergleich zu dem gesamtgesellschaftlichen Nutzen und Signalwirkung eher gering, trotzdem wird dieses Potenzial kaum ausgeschöpft. Erst im Versuch wird deutlich, welche Vor- und Nachteile bestimmte Eingriffe in den öffentlichen Raum nach sich ziehen. Als Beispiel möchte ich hier die Massen von Leihfahrrädern nennen, die zu Anfang eine positive Deutung erfuhren, momentan aber durch ihre Vielzahl auch diskussionswürdige Bilder verbreiten.“ (Carsten Lisecki)

Weiter Themen könnten sein: Der Späti: Halböffentlicher Raum als Wiedergeburt der Kiezkneipe und des Tante Emma Ladens; Notdurft im Öffentlichen Raum - Duchamp für Alle; generationsübergreifende Spielplätze. Eine Gesellschaft hält sich fit und lernt sich kennen.

DIE ARENA:
Die von Benoit Maubrey entwickelte Lautsprecherskulptur / Speaker Sculpture ist interaktive Klangskulpturen für den öffentlichen Raum. Seit 1983 hat Maubrey Lautsprecherskulpturen an verschiedenen Orten realisiert.
ARENA ist die erste solche Skulptur im öffentlichen Raum in Berlin. Sie besteht aus ca. 500 recycelten Lautsprechern und in Gestalt eines Amphitheaters angelegt. Mit der Skulptur entsteht ein „hotspot“ für lokale Partizipation und Selbstdarstellung („Audio-Graffiti“) und eine Bühne für Veranstaltungen und Konzerte im Stadtraum.
Die Skulptur wird von 4 modularen Elementen gebildet, die zusammengefügt als Amphitheater den Raum sozialer Interaktionen bilden oder - als selbstständige Elemente aufgestellt - funktional als Beschallung für größere (Musik-)Veranstaltungen genutzt werden können, ohne ihren skulpturalen Charakter dabei zu verlieren.

Termin
19.10.2019, 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Berlin, Deutschland

Veranstalter
Kulturpark 3000 e.V.

Veranstaltungsort
Galerie Zwitschermaschine, Potsdamer Straße 161, 10783 Berlin