Aktion Stop the Beast – Statement von Bazon Brock und Kunstaktion von Helge & Saxana

Im Rahmen des Festivals „KULOKO/Kultur ohne Kohle – eine rheinische Landpartie“ (2.-22.8.21)

KULOKO – Kultur ohne Kohle
KULOKO – Kultur ohne Kohle

Bazon Brock sowie die Künstler Helge Hommes und Saxana sind am 14. August 2021 zu Gast beim Festival „KULOKO/Kultur ohne Kohle“, um in der brisanten Phase des Komplexes 'WIDERSTAND GEGEN RWE / Konflikt um den Tagebau GARZWEILER II / Initiative ALLE DÖRFER BLEIBEN' tätig zu werden.

Das Künstlerduo Helge & Saxana malt plein air im aktuell akut bedrohten Dorf Lützerath am Rande des Tagebaus Garzweiler II innerhalb von 30 Tagen ein monumentales Gemälde (2,50 x 6 m).

Dieses Gemälde wird am 14. August 2021 ab 12 Uhr im Rahmen des Festivals „Kultur ohne Kohle KULOKO“ an der Mahnwache Lützerath präsentiert.

Ab 16 Uhr: Statement von Bazon Brock.
Text zur Einstimmung: „Volksbühne – Was der Hambacher Forst mit Shakespeares 'Macbeth' zu tun hat“  (Die Welt, 18.9.18)

„Kultur ohne Kohle – eine rheinische Landpartie“ ist ein kostenloses, dezentral organisiertes Festival rund um die Dörfer am Tagebau Garzweiler II.

Daher lädt Kultur ohne Kohle Menschen dazu ein, den Widerstand der Dörfer gegen die Braunkohle und weltweite Klimaungerechtigkeit zu stärken. Kultur ohne Kohle möchte versuchen im Kleinen die Utopie einer lebenswerten, gerechten Gesellschaft zu leben.

Mehr zum Festival und Informationen zur Anreise unter:

https://kultur-ohne-kohle.de

Kontakt zur Abstimmung:

ATELIER FÜR GEGENWARTSKUNST
Lützner Strasse 34 (Halle im hinterliegendem Hof) / 04177 Leipzig
helge-saxana.com / helgehommes@me.com / tel: 0049 151 425 455 26

Termin
14.08.2021, 16:00 Uhr

Veranstaltungsort
Lützerath, Deutschland

Veranstalter
KIB e.V.

Veranstaltungsort
Mahnwache Lützerath, Lützerath 7, 41812 Erkelenz