Tafelrunde Denkerei mobil: Kommt da noch was? Über die Bedeutung der unerfüllten Wünsche und Hoffnungen im Advent

Religionsphilosophischer Salon mit Hannes Langbein, Joachim Kuipers und Bazon Brock

St. Matthäus-Kirche, Berlin, Bild: Wikimedia Commons, Autor: Berthold Werner.
St. Matthäus-Kirche, Berlin, Bild: Wikimedia Commons, Autor: Berthold Werner.

„Ich steh an deiner Krippen hier (...) ich komme, bring und schenke dir, was du mir hast gegeben.“ (Paul Gerhardt)

Kommt da noch was? Die Antwort könnte lauten: Es kommt alles das noch, was man bereit ist zu geben. Der Advent ist die Zeit, um sich selbst zu befragen: Was habe ich gegeben und was habe ich bekommen? Wie kann man das Unerwartete erwarten?  

Bazon Brock trägt vor über die Gnade des erhaltenen Lebens trotz Krieg und die Sensation des Normalen. Joachim Kuipers improvisiert dazu auf der Orgel, dem Instrument des Weltechos, welches das Jenseits im Diesseits zu reflektieren vermag: musikalische Phantasien über die Echogebung im Nichts.

Aus Fernen, aus Reichen
(Gottfried Benn) 

was dann nach jener Stunde
sein wird, wenn dies geschah,
weiß niemand, keine Kunde
kam je von da,
von den erstickten Schlünden,
von dem gebrochnen Licht,
wird es sich neu entzünden,
ich meine nicht.

doch sehe ich ein Zeichen:
über das Schattenland
aus Fernen, aus Reichen
eine große, schöne Hand,
die wird mich nicht berühren,
das läßt der Raum nicht zu:
doch werde ich sie spüren
und das bist du.

und du wirst niedergleiten
am Strand, am Meer,
aus Fernen, aus Weiten:
»- erlöst auch er«;
ich kannte deine Blicke
und in des tiefsten Schoß
sammelst du unsere Glücke,
den Traum, das Loos.

ein Tag ist zu Ende,
die Reifen fortgebracht,
dann spielen noch zwei Hände
das Lied der Nacht,
vom Zimmer, wo die Tasten
den dunklen Laut verwehn,
sieht man das Meer und die Masten
hoch nach Norden gehn.

wenn die Nacht wird weichen,
wenn der Tag begann,
trägst du Zeichen,
die niemand deuten kann,
geheime Male
von fernen Stunden krank
und leerst die Schale,
aus der ich vor dir trank.

Termin
12.12.2019, 19:00 Uhr

Veranstaltungsort
Berlin, Deutschland

Veranstalter
Denkerei in Kooperation mit der Stiftung St. Matthäus

Veranstaltungsort
St. Matthäus-Kirche, Matthäikirchplatz 1, 10785 Berlin