Eine Essenz

Wir sind nicht auf die Wiederholung eines Gleichen angewiesen, aber ein Beispiel wird gegeben. Pfingsten und seine Folgen als Beispiel für uns und unsere Folgenlosigkeit, wenn wir es nicht doch noch schaffen, die Zungenredner, die Nachplapperer auflaufen zu lassen; wenn es uns nicht doch noch gelingt, Petrus vom Propheten zum Professor zu befördern; d.h. wenn es uns nicht gelingt, das gegenwärtige bloß formale, das rituelle und desorientierte Zungenreden in inhaltliches Sprechen - in das Produzieren von Sinn - zu überführen. Das Jammern um den verlorenen Sinn wie das nachgerade besinnungslose Wiederholen einstmaliger Botschaften, die beide ihre gläubigen Gemeinschaften, die ihr Publikum finden, müssen erkrümelt werden. Das ist nicht leicht, da diese Gemeinden mächtig sind in der Unermüdlichkeit ihrer falschen Hoffnungen.
Quelle

Pfingstpredigt – Abschnitt in:

Ästhetik als Vermittlung

Ästhetik als Vermittlung

Buch · Erschienen: 1977 · Autor: Brock, Bazon · Herausgeber: Fohrbeck, Karla

Hat diese Textstelle markiert:

Bitte melden Sie sich an, um Essenzen zu markieren oder zu bearbeiten.